HANS-MEYER-STIPENDIUM 2025

Als Auszeichnung für eine wissenschaftliche oder klinisch-radiologische Tätigkeit unterstützt das Stipendium mit 2.000 € Forschungsvorhaben oder die Erweiterung von Fachkenntnissen auf dem Gebiet der klinischen oder theoretischen Radiologie.

STIFTER
Röntgengesellschaft von Niedersachsen,
Bremen und Sachsen-Anhalt e.V.

HÖHE DES STIPENDIUMS
2.000 €

TEILNEHMERKREIS
Radiologen, Naturwissenschaftler und Physiker

EINZUREICHENDE UNTERLAGEN
Lebenslauf des Bewerbers und Abstract des wissenschaftlichen oder klinisch-radiologischen Projektes

PREISÜBERGABE
Auf dem Radiologie Kongress Nord am 21.–22. FEBRUAR 2025 im DORINT CITY-HOTEL BREMEN in Zusammenhang mit einer Präsentation des geförderten Projektes

BEWERBUNG
Bis spätestens 01. Dezember 2024 per E-Mail an
info@nsbsa-roentgengesellschaft.de

 

 

Gewinner des Hans-Meyer-Stipendiums 2023

 

Prof. Arne-Jörn Lemke (links), Dr. Haissam Ragab (rechts)

 

Anlässlich der Gemeinsamen Jahrestagung der Röntgengesellschaft von Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt e.V. und der Norddeutschen Röntgengesellschaft e.V., am vom 24.-25.02.2023 in Braunschweig, geht das Hans-Meyer-Stipendium 2023 an Dr. Haissam Ragab, als Auszeichnung für seine wissenschaftliche Arbeit: DeepIBD - A Deep Neural Network for the Automated Diagnosis of Inflammatory Bowel Diseases on MR-enterography.

 

Gewinner des Hans-Meyer-Stipendiums 2019

von rechts nach links: Prof. Lemke, Dr. Schmitz-Engels, Agilo Kern          
© Conventus Congressmanagement & Marketing GmbH

 

Anlässlich der Gemeinsamen Jahrestagung der Röntgengesellschaft von Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt e.V. und der Norddeutschen Röntgengesellschaft e.V., am 14.02.2020 in Hamburg, geht das Hans-Meyer-Stipendium an Agilo Luitger Kern, als Auszeichnung für seine wissenschaftliche Arbeit: Untersuchung von Ventilation, Perfusion und Struktur der Lunge in pädiatrischen Mukoviszidose-Patienten mittels 129Xe-MRT.